Anlagenkauf

Der Anlagenkauf

Damit der Traum von einer Anlage nicht zu einem Alptraum wird,

sollten sie den nachfolgenden Regeln bei der Zusammenstellung und Anschaffung Beachtung schenken:

 

  • Nehmen Sie Ihre Lieblings-CD mit, von der Sie die einzelnen Tracks fast im Schlaf hören können.
  • So fallen Ihnen die klanglichen Unterschiede am Besten auf.
  • Überlegen Sie vorher was Ihre Anlage alles können muß und welche Ausstattung Ihren Wünschen entspricht:
  • Brauchen Sie einen CD-Wechsler oder reicht für Sie ein CD-Tuner?
  • Benötigen Sie noch die Möglichkeit normale Compakt-Cassetten wiederzugeben?
  • Setzen Sie eine Preisgrenze.
  • Hören Sie die Komponenten mit den Musikstücken Ihrer Wahl.
  • Bestimmen Sie die Abhörlautstärke.
  • Einige Fachhändler bieten Ihnen die Möglichkeit zum Beispiel verschiedene Subwoofer in Ihrem Fahrzeug zu hören.
  • Nutzen Sie dies.
  • Fragen Sie nach Vorführwagen. Oftmals gibt es Fahrzeuge von Angestellten die eine ähnliche Anlage eingebaut haben.
  • Geben Sie Ihren Klangcharakter vor, indem Sie sagen welche Musik Sie hören.
  • Jede Kette ist nur so gut wie Ihr schwächstes Glied. Was nutzt ein sündhaft teurer Verstärker an minderwertigen Lautsprechern.
  • Aber andersherum sind hochwertige Lautsprecher eher in der Lage einen zauberhaften Klang auch an einfachen Endstufen zu reproduzieren.
  • Ist die Verkabelung ausreichend berücksichtigt? Großzügig dimensionierte Stromkabel sollten auf der Wunschliste ganz oben stehen.
  • Wenn jemand 0,75mm² als Zuleitung für den Subwoofer verwenden will, werden Sie stutzig. Ein Querschnitt von 2,5mm² ist äußerstes Minimum.
  • Denken Sie an die anfallenden Kosten für einen fachgerechten Einbau.
  • Lassen Sie Ihren Fachhändler einen schriftlichen und verbindlichen Kostenvoranschlag erstellen.
  • In einigen Fällen wird hierfür eine Gebühr erhoben, die bei Kauf angerechnet wird. Ob Sie diese Händler für seriös halten, bleibt Ihnen überlassen.
  • Klären Sie alle Fragen bezüglich der Einbaupositionen.
  • Die empfohlenen Lautsprecher müssen nicht unbedingt in die vorhandenen Öffnungen passen.
  • Ist eine spätere Erweiterung möglich? Oder macht dies ein Austausch der Komponenten erforderlich?
  • Ihre Frage „Reicht das denn auch?“ oder „Was würden Sie machen?“ in Bezug auf Verstärker- oder Lautsprechergröße, kann Ihnen kein Berater beantworten. Nur Sie allein können entscheiden, was Ihnen reicht.
  • Fachverkäufer haben täglich mit der Materie zu tun, und setzten (vielleicht) zu hohe Ansprüche voraus.
  • Auf Wirkungsgrad und Leistung achten.

 

 

 

 

 

 

Hier unsere Empfehlung für die Verteilung der Kosten:

 

Bei einer 1.500 € Anlage zum Selbsteinbau:

 

15% für Kabel = 225 €

25% für Verstärker = 375 €

30% für Lautsprecher = 450 €

30% für Steuergerät = 450 €


 

 

 

 

 

 

 

Bei einer 1.500 € Anlage und Einbau durch einen Fachhändler:

 

10% für Kabel = 150 €

25% Einbaukosten = 375 €

20% für Verstärker = 300 €

20% für Lautsprecher = 300 €

25% für Steuergerät = 375 €

Anschrift

profi hifi Vertriebsgesellschaft m.b.H.

Werner-von-Siemens-Str. 15

DE-24568 Kaltenkirchen

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8°° Uhr - 17°° Uhr